Peter Autschbach ist nicht nur als kompetenter Interpret des Mainstream-Jazz bekannt, sondern hat sich auch mit eigenen Kompositionen einen hervorragenden Ruf erspielt – nachzuhören auf acht CDs, die von Kritik und Publikum überschwänglich gelobt werden. Der Bestseller-Lehrbuchautor (bislang erschienen 14 Gitarrenlehrbücher) und Workshop-Dozent hat in einer Garagenband als Rockgitarrist angefangen, war um 1980 stark vom Fingerpicking-Duo Kolbe-Illenberger beeinflusst, interessierte sich aber auch damals schon für Jazz. Er war 1988/89 privater Schüler der Gitarrenlegende Joe Pass. Nach einem Jazz-Studium an der Musikhochschule in Köln spielte er 1000 Shows in der Rockoper „Tommy“ des „The Who“-Gitarristen Pete Townshend. Peter spielte in Kairo und in New York und wurde von Brian May für die Queen-Show „We Will Rock You“ engagiert. Als Jazzgitarrist spielte er mit namhaften Kollegen wie Barbara Dennerlein und Philip Catherine zusammen. Im Jahr 2010 startete er das aktuelle, äußerst erfolgreiche Duo mit dem Gitarristen Ralf Illenberger, es entstanden die gemeinsamen CDs „No Boundaries“ und „One Mind“. Auch als Solist ist Peter Autschbach erfolgreich, sein aktuelles Soloalbum (es erscheint am 7. April 2017) heißt „Slow Motion“.
www.autschbach.de

Peter Autschbach

Peter
Autschbach

Peter Autschbach